• Chemie 1
  • Chemie 4
  • Chemie 3
  • Chemie 5
CLC-L Das Füllstands-Messsystem für die chemische Industrie

Das CLC-L ist ein Messsystem für die kontinuierliche Füllstandsüberwachung von in Silos gelagerten rieselfähigen Produkten der chemischen Industrie. Es ist sowohl für den Einsatz für Silos auf einem Betriebsgelände als auch für dezentrale Silos vorgesehen. Das System ist in Schutzart IP65 ausgeführt und ist für die Fernwartung mit einer TCP/IP Schnittstelle oder mit einer GSM-Schnittstelle ausgestattet.
Einsatzgebiete
Holz-Silos
GFK-Silos
Metall-Silos
Kunststoff-Silos

Eckdaten
Für alle gängigen Silogrößen
Für alle gängigen Siloformen
Nachrüstbar
Einfache Bedienung
Einfache Installation
Sofortiger Überblick
Versorgungsspannung 24V DC
Umfangreiches Installationszubehör
Individuell einstellbare Leer-Alarmschwelle
Individuell einstellbare Voll-Alarmschwelle
Über PC programmierbar
Füllstand wird am PC dargestellt
Verschiedene Schnittstellen am PC optional

Beschreibung
Das Messsystem CLC-L ist ein stand-alone Messkopf für die kontinuierliche Füllstandmessung von rieselfähigen Salzen und Kunstdünger. Das System ist auch für den Einsatz von chemisch aggressiven Stoffen geeignet, die in entsprechenden Behältern wie z.B. Holzsilos oder GFK-Silos gelagert werden. Der intelligente Messkopf wird wahlweise mit einer GSM- oder Ethernet-Schnittstelle geliefert.
Die GSM-Schnittstelle wird vorzugsweise bei dezentralen Silos verwendet. Dabei wird der Füllstand per SMS an den autorisierten Anrufer übermittelt. Vorzugsweise kann die Abfrage auch über unser Online-Portal erfolgen. Dabei scannt unser Server zyklisch die ihm bekannten Messköpfe und speichert diese Daten zentral. Der Zustand des Silos kann dann ganz bequem über eine Online-Abfrage mit dem PC abgerufen werden. Bei Unterschreiten des einstellbaren minimalen Füllstandes sendet der Messkopf automatisch eine entsprechende SMS an die hinterlegten Telefonnummern.

Die Ethernet-Schnittstelle ist für lokale Silos bzw. Silogruppen konzipiert. Dabei kann ein bereits vorhandenes Ethernet-Netz genutzt werden. Die Siloinformationen werden fortlaufend bereitgestellt und auf einem PC mit der App Siloview angezeigt. Die Daten der Silos können auch drahtlos übertragen werden.
Drahtlose Lösung:
Der CLC-L Messkopf wird direkt mit dem WLAN-Transponder auf dem Silodach verbunden, wobei an einen Transponder bis zu vier Messköpfe angeschlossen werden können.

Durch den konsequenten Einsatz modernster Halbleiter kann die Spannungsversorgung der Sensorköpfe auch über ein Solarpanel mit Pufferbatterie erfolgen – 24 Stunden am Tag und 7 Tage in der Woche.
zentrale Silogruppe dezentrale einzelene Silos
Mesima Messtechnik
©2014 Mesima Messtechnik • Andreas Pfister • Alle Rechte reserviert.